seventy years logo
Join Thomann's Anniversary! We award your loyalty with special offers! Get your deals

SOMA Terra Organic Dark

10

Digital Synthesizer with Touch Keyboard

  • 12-Voice polyphonic
  • 12 Dynamic metal note sensors, velocity-sensitive and with aftertouch
  • 4 Dynamic metal sensors for controlling various sound parameters
  • Additional touch sensors for transposing the keyboard in octaves and semitones
  • Freezing of the current sound parameters and notes and for tuning the keyboard
  • Individually programmable microtonal tuning of the keyboard
  • 32 Different synthesis algorithms, including polyphonic synth sounds, acoustic modelling, singing bowls, bells, basses, solo lead sounds, drums, percussion and experimental algorithms
  • 8 Controls for synthesis parameters, volume and effects section
  • Additional touch sensors for selecting presets, global settings and editing further synthesis parameters
  • Built-in gyroscope for vibrato and further expression possibilities
  • Effects section with selectable reverb or echo mode
  • Memory for 96 presets
  • MIDI controller mode incl. MPE support
  • 2x Line output: 6.3 mm jack
  • Stereo headphone output: 6.3 mm jack
  • MIDI in/out (5-pin DIN)
  • USB-A port for flash drive
  • Solid housing made of dark-stained oak wood, clear lacquer finish
  • Dimensions (W x D x H): 405 x 365 x 57 mm
  • Weight: 2.2 kg
  • Incl. external power supply unit (12 V DC)
Available since August 2023
Item number 569111
Sales Unit 1 piece(s)
Number Of Keys 12
Touch-Sensitive Yes
Aftertouch Yes
Split Zones No
Modulation Wheel No
Number of simultaneous Voices 12
Sound Engine Digital
Storage Medium USB Medien
USB-port Yes
Effects Reverb, Delay
Arpeggiator Yes
Number of Analog Outputs 2
Digital Output No
Display No
Pedal Connections None
Dimensions 405 x 365 x 57 mm
Weight 2,2 kg
Show more
20.590 kr
Free shipping incl. VAT
In stock
In stock

This product is in stock and can be shipped immediately.

Standard Delivery Times
1

10 Customer ratings

4.7 / 5

You have to be logged in to rate products.

Note: To prevent ratings from being based on hearsay, smattering or surreptitious advertising we only allow ratings from real users on our website, who have bought the equipment from us.

After logging in you will also find all items you can rate under rate products in the customer centre.

handling

features

sound

quality

9 Reviews

s
TERRA - first impressions
stereofonico 11.09.2023
Sound:
Terra is a highly versatile polyphonic and microtonal synthesizer. Its capabilities range from producing beautiful tones to intricate atonal noise, all with smooth and rapid transitions between these sonic extremes. Its sound is exceptionally expansive, evoking a sense of spaciousness in the pads it generates (Digs into your soul!). The inclusion of microtonality allows you to delve into more complex soundscapes, to craft your own scales and break free from the conventional Western note system. Online you will find plenty of examples, just dig a bit and you will see that you can grow from sci-fi stuff, to noise to church oriented soundscapes in matter of seconds.

The Interface:
Despite its unconventional shape, TERRA's interface proves surprisingly intuitive. Its absence of a screen means you won't find yourself navigating through labyrinthine menus. Virtually everything you need is readily accessible (or nearly so). However, I strongly recommend reading the manual (RTFM); dedicating just 30 minutes to this will significantly enhance your learning curve, enabling you to focus on the joy of playing and creating beautiful soundscapes.

Note: If you have particularly large or small hands, I would advise you to test it out in a shop first, as this may impact the instrument's usability (distance between the sensors is same for everyone)

Core of the Product (why buying it?)
Terra is fundamentally designed for PLAYING and PERFORMING. Its sensors exhibit remarkable sensitivity, providing a delightful level of expressiveness. In my opinion, Terra caters to those who relish the tactile experience of "touching" and "playing" rather than extensive programming. It's the kind of instrument that, once opened, throw you into a meditative session lasting hours, fostering a deep connection between "gesture" and "sound".


Price:
Yes, Terra comes with a substantial price tag. Why? Well, it's because the components used are of exceptional quality, and considerable effort has gone into conceptualizing and designing the instrument. We all understand that inexpensive equipment often falls short in durability. Personally, I have no regrets about the investment I made in this instrument (thus far). Sometimes, I simply open it and use it as a meditative practice.
handling
features
sound
quality
9
4
Report

Report

A
Intriguing and awesome
Anonymous 03.09.2023
A big fan of Soma and been waiting for this since it was announced. It does not disappoint. So much to dig into and explore but also very intuitive to just plug in and play. The presets are all interesting and all can be tinkered with to unusual end. Paired with the Cosmos it really shines.

Typically great Thomann ordering and delivery too
handling
features
sound
quality
1
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
H
Nicht das was ich erwartet habe.
HerrSeven 23.09.2023
Ich bin etwas ernüchtert. Der Klang ist okay. Er ist auch nicht so gewaltig wie bei der Lyra. Aber passt schon. Bedienung ist simpel. Viel passiert unter der Oberfläche. Die Touchsensitiven Knobs hab ich mir etwas sensitiver vorgestellt. Momentan fällt es mir schwer, immer die gleiche Sensibilität anzuwenden. Was hatte ich mir erhofft. Nun ja, so etwas vom Klang her, wie eine Hang. Nur elektronisch. Mit mehr Klangvariationen. Vor allem mit mehr Programmiermöglichkeiten. Problem ist, viele Funktionen/ Parameter sind fest vorgegeben. Gerade was auf der linken Seite zu finden ist, Knobs A-D. Klar durch die sensitiven knobs gibt es die Möglichkeit die Parameter zu beeinflussen, nur diese Sensibilität hab ich noch nicht richtig heraus gefunden. Eine Rückgabe ist bei mir leider ausgeschlossen. Wohne im Ausland. Daher stellt sich eher die Frage… Würde ich ihn nochmal kaufen? Nicht für das Geld. Er ist zwar wirklich Wertig, aber halt klanglich nur okay. Es ist ganz klar ein Performance Instrument. Nix um seinen Solo Gig zu bereichern. Der Arpeggiator ist mehr ein Gimmick, als wirklich zu gebrauchen. Zumal es nur ein paar Algorithmen sind, die diesen bereitstellen. Also um mal im Chillout richtig aufzufallen und die Blicke auf sich zu ziehen, dafür ist er perfekt geeignet. Ich denk auch mit nem passenden Effektgerät dahinter, Microcosm oder Cosmos also auch mit Loop Funktion, ist das vielleicht schon ganz anders. Was mich richtig stört ist, dass die Synthese Parameter A-D fest vorgegeben sind. Teilweise sind die Werte dieser Synthese Parameter mir aber viel zu heftig. Der Vlad ist musikalisch manchmal sehr exzentrisch unterwegs. Das merke ich auch an dieser Stelle. Manche Werte würde ich gerne mehr begrenzen. Damit es nicht so sehr abdriftet. Das ist aber nicht möglich. Ich glaube wenn der gute Vlad die Software unter der Haube frei zugänglich machen würde, wäre das schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Ich stell mir da so eine Art Software, wie beim Anyma Phi vor.
handling
features
sound
quality
10
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
P
Ein eigenes Intrument!
Peter_85 09.12.2023
Ich habe dem SOMA Terra schon lange auf dem Schirm. Ich war mir aber nicht sicher ob bei dem Preis Ich vielleicht was unpassendes kaufe.

Naja, ich wurde nicht enttäuscht. Der Terra wird sorgfältig verpackt und ist super verarbeitet. Das Holz ist sehr schön und die Sensoren sehen sehr edel aus.

Beim ersten Versuch war ich etwas überfordert. Insbesondere die Übersicht der Engines und Presets und wie man diese auswählt kann etwas verwirrend sein. Sobald man aber etwas Zeit mit dem Terra verbracht hat kommt es ganz von alleine. Manchmal ist es nach wie vor schwer sich zu merken wel her Preset sich wo versteckt, aber oft ist das Spielen so flüssig und natürlich, dass man dies gar nicht bemerkt.

Der Sound ist Satz und wunderschön. Die Modulationsmöglichkeiten bieten viel Spielraum um sanfte wie harte Übergänge im Klang schnell anzupassen. Es ist schwer zu erklären da man selber mit der Art und Weise wie man die Sensoren für Modulation und Notes berührt bestimmt wie z.B. die Hüllkurve so wie die Intensität der Modulation verändert wird.

Dies ist aber der schönste Teil an dem Terra. Man spielt es nicht wie einen traditionellen Tastensynth. Man fließt mehr in der Melodie und die expressive Interaktion auch mit dem integrierten Gyroskop gleitet einen durch das Spielen. Schöne Tremolos so wie Vibratos können expressive direkt ins Spielen sehr präzise integriert werden. Auch die beiden Effekte Reverb und Delay sind super.

Nicht nur im Studio aber auch mal um schnell zwischendurch auf der Couch bietet sich der Terra immer zum Spielen an. Kopfhörer rein spielen und einfach mitspielen lassen!
handling
features
sound
quality
2
0
Report

Report

YouTube on this topic